Freiwillige Feuerwehr Sigl e.V. Impressum Impressum

Berichte 2013

Feuerwehrnachwuchs bestaunt "Christoph 80"  Quelle Bericht & Bilder: Feuerwehr Vilseck  Als Dank für die motivierte Teilnahme der Jugendlichen an den vielen Ausbildungsveranstaltungen organisierten die Jugendwarte aus Sigl und Vilseck am Samstag, den 07.12.2013 einen Jugendausflug. Ziel war der, in Latsch bei Weiden stationierte, Rettungshubschrauber (RTH) Christoph 80.  Nach einer kurzen Begrüßung in der Luftrettungsstation gab Pilot Jochen Huber den Jugendlichen einen Überblick über die Einsatzzeiten, Einsatzzahlen und das Aufgabenspektrum der Hubschrauberbesatzung. Diese besteht in Weiden immer aus einem Piloten, einem HCM- Crew Member - dem Rettungsassistenten im Hubschrauber- und natürlich einem Notarzt. Danach bekamen die Jugendlichen noch einen sehr detaillierten Einblick in das Innenleben und die Technik der Maschine. Vor allem die Jungs schienen davon sehr begeistert zu sein, da sie dem Piloten gleich einige Fragen stellten.  Daraufhin durften sich die Feuerwehranwärter dem medizinischen Teil und somit dem Herzstück des RTHs widmen. Hier erklärte HCM Stefan Putzer, was alles für medizinisches Gerät und Material zur Verfügung steht und stand ebenfalls Rede und Antwort. Nachdem jeder einmal einen Blick in den räumlich sehr begrenzten Hubschrauber geworfen hatte und noch einige Fragen beantwortet wurden, bedankte man sich mit einem kleinen Präsent bei der Crew.  Nach dem sehr informativen Vortrag ging es weiter zur Weidener Bowlingwelt. Hier konnten sich die Jugendlichen im Spiel austoben, ehe es abschließend noch in eine Pizzeria ging, wo die Energie wieder aufgetankt wurde.  Nach einem langen, aber schönen Tag wurde daraufhin die Heimreise angetreten. Die Jugendlichen waren sichtlich begeistert und sind bereits gespannt auf das kommende Ausbildungsjahr.      Abholung & Einweisung neues TSF  Eine kleine “Delegation” machte sich am 30.11.2013 auf den Weg nach Landau/Isar zu der Firma Furtner & Ammer um unser neues Feuerwehrauto abzuholen.  Vor Ort wurden wir freundlichst empfangen & nach der Vorstellung unseres neuen Fahrzeuges wurden wir noch zu Speis & Trank eingeladen.  Wir danken der Firma Furtner & Ammer für die tolle Abwicklung und sehr gute Beratung bei unseren Besuchen.  Am Abend bekamen die Aktiven eine Einweisung in Seiboldsricht mit anschließenden gemütlichem Beisamensein.   Wir freuen uns auf dieses neue Feuerwehrauto und danken allen, die bei der Planung & Organisation mitgeholfen haben.  Besonderer Dank gilt dem 1. Kommandanten Stefan Schertl und allen weiteren, die bei der Planung & technischen Beratuung beteilgit waren.     Wissenstest 2013 (Quelle Bericht & Bilder: FF Vilseck)  Bei einem Unfall sind Sofortmaßnahmen oftmals lebensrettend. In der Grundausbildung eines jeden Feuerwehrmannes ist ein Erste- Hilfe- Kurs enthalten, da gerade auch die Feuerwehr bei einem Notfall entsprechend Hilfe leisten muss.  Nachdem die Jugendlichen der Großgemeinde zum ersten Mal gemeinsam auf den Wissenstest vorbereitet wurden, trafen sie sich am Samstag, den 23. November 2013, im Gerätehaus Vilseck um den Prüfern ihr aufgefrischtes Wissen zum Thema "Verhalten bei Notfällen" unter Beweis zu stellen.  Nach einer theoretischen Prüfung mussten die Prüflinge - abhängig der jeweiligen Stufe des Tests - das Auffinden einer bewusstlosen Person, die Stabile Seitenlage, das korrekte Wärmen der Person, das korrekte Absetzen eines Notrufes und das richtige Verhalten bei einem Notfall demonstrieren.       Alle Anwesenden konnten den Wissenstest mit Erfolg ablegen. KBI Karl Luber und KBM Christof Strobl gratulierten zum Erfolg und dankten den Jugendwarten, die jedes Jahr sehr viel Zeit in die Ausbildung stecken, für die gute Vorbereitung.   Folgende Jugendliche der FF Sigl nahmen mit Erfolg teil:  Stufe 1 (Bronze): Paulus Verena  Gradl Michael  Stufe 2 (Silber): Osiander Ramona Pröls Saskia Pröls Milena   Gradl Christian      Hallenfußballturnier 2013 Kreisjugendfeuerwehr Amberg-Sulzbach (Quelle Bilder: FF Sigl & Vilseck)  Seit einigen Jahren wird beim Hallenfußballturnier der Kreisjugendfeuerwehr der Girls- Cup ausgespielt, bei dem ausschließlich Mädchen teilnehmen dürfen. Die Jugendfeuerwehr Sigl trat hier mit Spielerinnen aus Sigl, Schlicht und Sorghof an und konnte einen grandiosen 4. Platz einholen! Mit Sicherheit wird auch diese Truppe im nächsten Jahr wieder dabei sein und um den Siegerpokal kämpfen!   Bei den Jungs wurde mit einer Spielgemeinschaft aus den Feuerwehren Vilseck, Sigl und Sorghof gespielt. Auch hier wurde ein sehr erfolgreicher 6. Platz erreicht.                 Kameradschaftsabend 2013 Gut gerüstet für die Zukunft  Sigl/ Seiboldsricht. „Viele Feuerwehren im Landkreis kämpfen mit Nachwuchsproblemen. Ihr aber dürft euer Wirtshaus anbauen um alle unter zu bringen“ so die Worte von Landkreisbrandmeister Christoph Strobl.   Die Feuerwehr Sigl darf mal wieder auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück blicken. Am alljährlichen Kameradschaftsabend versammelten sich Alt und Jung um am gemeinsamen Gottesdienst, unter der Leitung von Herrn Lothar Kittelberger teilzunehmen und beim gemütlichen Beisammen sitzen in der Wirtsstube Kredler in Seiboldsricht das Jahr review passieren zu lassen.  Der erste Kommandant Stefan Schertl, dessen 1. Amtsperiode nach sechs Jahren vorüber gegangen ist, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung von allen. Er würde sich freuen, wenn er wieder für eine weitere Amtsperiode als „K1“, wie ihn alle nennen gewählt werden würde.  Besonders hebte er in seiner Rede die gute Atemschutzträgerausbildung hervor. An diesem Abend durfte er auch gleich wieder drei neue Urkunden verleihen. Die Bereitschaft, den Atemschutzträgerlehrgang zu machen wurde von ihm stark gewürdigt, weil es heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist eine solche Ausbildung zu machen. Besonders bemerkenswert ist das alles deshalb, weil die Sigler Feuerwehr nicht einmal selbst eine Atemschutzausrüstung im Auto hat. Sigl stellt somit einen großen Anteil an Atemschutzträgern für die gesamte Gemeinde zur Verfügung. „Die gute Zusammenarbeit mit den anderen Wehren hat sich da gut bewährt.“ sagte Stefan Schertl.  Leistungsabzeichen gab es auch für die Jugend. Sie durften das letzte Abzeichen mit dem alten Feuerwehrauto machen. Dabei bestand jeder die Prüfung zum Löschabzeichen.  Der Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen vom ersten Vorstand Rudolf Ernst für die langjährige Mitgliedschaft. Eine ganz besondere Wertschätzung galt hier den Mitgliedern die für 60 und 65 Jahre geehrt worden sind. „Von diesen Personen wurden die „Grundsteine“ der Sigler Feuerwehr gelegt. Sie bauten nach dem zweiten Weltkrieg die Feuerwehr mit auf und halten bis jetzt noch die Treue.  Der Bürgermeister Hans-Martin-Schertl, der an diesem Abend auch vertreten war, betonte in seiner Rede, dass das anstehende neue Feuerwehrauto eine sehr gute Investition für den Schutz der Bürger sei. Mit der Jugend die er als Markenzeichen dieser Feuerwehr betitelte sind die Sigler gut für die Zukunft aufgestellt. Noch heuer soll laut Bürgermeister Hans-Martin Schertl das neue Feuerwehrauto übergeben werden.  Kreisbrandmeister Strobl lobte die vorbildliche Zusammenarbeit der Wehr mit den anderen Wehren aus der Gemeinde. Bestes Beispiel ist hier der Atemschutz. Sehr erfreut war er über die Nachricht des neuen Autos. Damit sind sie perfekt u. a. für den Digitalfunk vorbereitet, der nächstes Jahr in Betrieb gehen soll. Der Grundstein wurde vor kurzem in Amberg durch die neue Integrierte Leitstelle (kurz: ILS) gelegt. Dadurch ist ab sofort die Notrufnummer 112 für den Rettungsdienst und für die Feuerwehr gültig ist. Bei den Vilsecker Wehren sieht er kein Problem, den Digitalfunk umzusetzen.  Ehrungen:  Atemschutzträger: Dotzler Wolfgang, Lettner Tobias und Graf Andreas.  Wasserabzeichen: Graf Juliana (Stufe Gold) Apfelbacher Tina, Osiander Ramona, Dotzler Wolfgang, Pröls Milena, Pröls Saskia, Viehmann Julia,  Lettner Tobias, Gradl Christian (Stufe Bronze)  Für 25 Jahre: Peter Gradl  Für 40 Jahre: Dotzler Georg, Merkl Hubert, Trummer Alfons, Herold Franz und Lehner Günther  Für 60 Jahre: Gradl Bartholomäus  Für 65 Jahre: Paulus Heinrich, Lettner Martin, Ringer Bernhard, Siegert Clemens, Merkl Karl            Leistungsabzeichen “Wasser” Jugendgruppe  Unsere Jugendgruppe legte am 31.10.2013 mit Erfolg das Leistungsabzeichen Wasser ab.  Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so =).        Besprechung & Besuch Fa. Furtner & Ammer  Am 01.10.2013 fuhren wir zur Firma Furtner & Ammer um die genaue Einteilung des Koffers und weitere Details zu klären.
zu den Bildern zu den Bildern Hier klicken: Link Bericht der FFW Vilseck
Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung