Gedenktag in Grafenwöhr

11. September 2001 - Ein Tag der Trauer

zurück zur Übersicht zurück zur Übersicht
Freiwillige Feuerwehr Sigl e.V.
Die verheerenden Terroranschläge heute vor 18 Jahren in New York, Washington und Shanksville, Pennsylvania haben das Herz der Vereinigten Staaten von Amerika tief getroffen. Durch die Anschlägen fanden fast 3.000 Menschen den Tod. Diese abscheuliche Tat hat sich sowohl bei unseren amerikanischen Freuden, als auch bei der restlichen Welt eingebrannt. Nach dem Leitsatz der Feuerwehr "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr" handelten am 11. September 2001 die Einsatzkräfte in den Vereinigten Staaten von Amerika, um die Mitbürger vor Schaden zu bewahren. Dabei wurden 343 Feuerwehrleute, 60 Polizisten und 8 Sanitäter selbst getötet. Anlässlich des 18. Jahrestages und zum Gedenken an die Getöteten, fand am 11. September 2019 auf dem US Truppenübungsplatz in Grafenwöhr ein Gedenktag statt. Neben Abordnungen der US-Armee, Militär Polizei, deutscher Polizei und der US Feuerwehr, wurde die Feuerwehr Sigl als Vertretung der deutschen Feuerwehr zu dieser bedeutsamen Zeremonie eingeladen. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass wir ein Teil bei diesem besonderen Ereignis sein durften und sind tief mit unseren amerikanischen Freunden und Kameraden an diesem bedeutsamen Tag verbunden.